Wir steigern die Innovationskraft und die operative Exzellenz

Maschinen- und Anlagenbau

Kernherausforderung im Maschinen- und Anlagenbau ist die Lieferung individueller Lösungen in immer kürzerer Zeit zu minimalen Kosten – oft unter steigendem Wettbewerbsdruck. Zugleich werden klassische Produkte des Maschinen- und Anlagenbaus von Kunden inzwischen häufig als Basisfähigkeit bewertet. Somit sind gerade in Ihrer Branche Innovationskraft und Veränderungsfähigkeit erfolgsentscheidend. Gelingt Ihnen die Kombination von Technologie- und Kostenführerschaft, können Sie Ihren Absatz enorm steigern. Besonders erfolgreiche Maschinen- und Anlagenbauer zeichnen sich durch eines oder mehrere der folgenden zehn Erfolgsmuster aus:

UNITY kennt die Herausforderungen der Branche – und die Erfolgsfaktoren in den Bereichen Markt, Produkt und Prozess. Seit über 25 Jahren profitieren Maschinen- und Anlagenbauer aller Größenordnungen von unserer Expertise.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Produktportfolio und Ihre Positionierung in den Märkten zu verbessern. Gemeinsam bauen wir Ihren Wettbewerbsvorsprung aus, indem wir Ihre Innovationskraft und Ihre operative Exzellenz steigern. Neben unserer ausgeprägten Branchenexpertise profitieren Sie von unserem umfangreichen Leistungsangebot, das zielgerichtet entsprechend Ihrer individuellen Ausgangssituation eingesetzt wird. Von der Produktentstehung über Operative Exzellenz, IP-Themen und Innovation bis hin zur Customer Experience – nutzen Sie unser Know-how, unsere Methoden- und Umsetzungskompetenz!

Consulting Services für den Maschinen- und Anlagenbau

Export und Internationalisierung: Um Innovation und weiteres Wachstum finanzieren zu können, ist die Vergrößerung der Absatzmärkte durch Internationalisierung wesentlicher Erfolgsfaktor.

Datenbasierte Marktbearbeitung: Insbesondere in wettbewerbsintensiven Absatzmärkten kann der Auftragseingang enorm gesteigert werden, indem mögliche Interessenten bereits in frühen Phasen identifiziert werden.

Ausgeprägtes Servicegeschäft: Eine abnehmende Profitabilität des Stammgeschäfts kann durch ‚Aftersales Services‘ ausgeglichen werden. Auch Leistungen über das Ersatzteilgeschäft sorgen für zusätzliche Erträge.

Schutz gegen neue Wettbewerber: Mit umfassender Markenbildung wird das Stammgeschäft abgesichert. Gegen neue Wettbewerber schützt man sich auch mit preisgünstigen (Einstiegs-)Lösungen und sehr kurzen Lieferzeiten.
 

Digital Customer Experience

Servicegeschäft

Modulare Lösungen: Mit modularen Lösungen werden kundenindividuelle Forderungen durch konfigurierbare Standards abgebildet. So kann das Liefervolumen einfach und schnell gesteigert werden.

Software- und Elektronikkompetenzen: Softwarebasierte Leistungen treten immer mehr als eigene Produkte in den Fokus. Das Werterleben der Kunden ist zunehmend von der Software geprägt.

Digitale Produkte: Digitale Produkte und Digitale Services im Sinne softwarebasierter Leistungen rund um die Maschine und Anlage sind als zusätzliche Ertragsbringer immer wichtiger, fordern jedoch umfassende Veränderungen in den Serviceorganisationen oder sogar die Gründung eigener Einheiten.
 

Modularisierung

Product Lifecycle Management

Digitaler Zwilling

Servicegeschäft

Domänenübergreifende Produktentstehung: Zur effizienten Bereitstellung mechatronischer Produkte im Verständnis von ‚System als Bestandteil von Systemen‘ ist die intelligente Integration von Mechanik, Steuerungstechnik, Software und ggf. weiterer Technologien durch effiziente Produktentstehungsprozesse zwingend. Mit Methoden des Systems Engineerings gelingt die qualitätsgerechte Bereitstellung marktführender Lösungen in den Perspektiven Markt, Produkt und Prozess.

Operative Exzellenz: Die Marktführer in ihren Branchen zeichnen sich zusätzlich zu marktfähigen Herstellkosten durch ihre überproportionale Gemeinkostenproduktivität aus. Dieses geht zumeist einher mit einer guten Balance zwischen Standardisierung und kundenindividueller Lösungskompetenz. So gelingt auch bei Preisverfall eine auskömmliche Unternehmensrentabilität.

Integrationskompetenz: Wenn Lösungen in komplexe Umfelder eingebunden werden müssen, ist technische Integrationskompetenz ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Diese Fähigkeit sichert und steigert die Absätze von Einzelmaschinen und Komponenten.
 

Systems Engineering

Operational Excellence

Projektabwicklungssystematik

Value Chain Strategy

Projektstorys Maschinen- und Anlagenbau

  • Erweiterung des Produktdatenmanagement
  • Konkrete Use Cases und relevante Technologien identifizieren
  • Erzielung von Skaleneffekten
  • Einheitlich definierter Produktentwicklungsprozess
  • Systems Engineering Quick Check
  • Innovatives Näh- und Assistenzsystem
  • Umsetzungsplan für mehr Nachhaltigkeit
  • Mehrwerte für Kunden und Unternehmen
  • Neues Preismodell für Ersatzteilgeschäft
  • Grundriss Erweiterung MTU Zhuhai
  • Neuausrichtung des Marktangangs
  • Klare Methodik im Planungsprozess

Ansprechpartner im Bereich Maschinen- und Anlagenbau

Christian Grotebrune

Partner, Geschäftsfeldteamleiter

Paderborn, Deutschland
Kontakt aufnehmen

René Szepanski

Geschäftsfeldleiter

Paderborn, Deutschland
Kontakt aufnehmen

Ove Thomsen

Geschäftsfeldleiter

Hamburg, Deutschland
Kontakt aufnehmen

Thomas Ulrich

Partner

Paderborn, Deutschland
Kontakt aufnehmen

Viviane Zimmermann

Partnerin, Geschäftsfeldleiterin

München, Stuttgart, Deutschland
Kontakt aufnehmen