KHZG - Das Krankenhauszukunftsgesetz

Digitalisierungspotenziale nutzen!

Kontakt aufnehmen

Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)

Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)

UNITY ist führender IT-Dienstleister des Krankenhauszukunftsgesetzes!

Zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur von Krankenhäusern wurde mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) ein Milliarden schweres Investitionsprogramm aufgelegt. Das „Zukunftsprogramm Krankenhäuser“ umfasst ein Volumen von insgesamt ca. 4,3 Milliarden Euro (3 Milliarden aus Bundesmitteln zuzüglich eines 30-prozentigen Anteils von dritter Seite, siehe KHZG). Ab dem 1. Januar 2025 gilt ein Abschlag in Höhe von bis zu 2 Prozent des Rechnungsbetrags für jeden voll- und teilstationären Fall, sofern ein Krankenhaus nicht sämtliche in § 19 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 bis 6 der Krankenhausstrukturfonds-Verordnung aufgezählten digitalen Dienste bereitstellt. Das gilt unabhängig davon, ob die Fördergelder in Anspruch genommen wurden. Ergänzend müssen die Krankenhäuser in ihrer Dokumentation sicherstellen, dass beanspruchte Fördergelder zweckentsprechend eingesetzt werden.

Erfahren Sie hier, warum wir der richtige Partner von der Ausschreibung, über die Vergabe bis hin zur sicheren Umsetzung der Projekte sind

Consulting Services für das Krankenhauszukunftsgesetz

Nutzenversprechen

Ihre Herausforderungen:

  • Treffen komplexer Investitionsentscheidungen
  • Passenden Anbieter identifizieren
  • Hohe Auslastung bei den Anbietern

UNITY-Lösungsansatz:

  • Begleitung als Full-Service-Anbieter
  • Erstellung aller Notwendigen Unterlagen und operative Durchführung der Ausschreibung
Nutzenversprechen

Ihre Herausforderungen:

  • Multiples Projektmanagement
  • Fehlende Erfahrung mit IT-Einführungsprojekten 
  • Begrenzte Ressourcen für das Projektmanagement

UNITY-Lösungsansatz:

Wir unterstützen Sie in allen Facetten des Projektmanagements von dem Aufsetzen im Sinne der KHZG relevanten Fördertatbestände notwendiger Projekte bis zur erfolgreichen Umsetzung bzw. Einführung von Systemen. Die Projekte werden in einem Projektumsetzungsplan entlang der Zeitachse unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten dargestellt. 
 

Dabei unterstützen wir Sie bei der/dem:

1. Aufbau

  • Aufsetzen der Projektmanagement-Prozesse
  • Planung des Gesamtprogrammes
  • Durchführung eines Kick-Off-Meetings

2. Planung

  • Terminierung der Meilensteine
  • Gestaltung der Zusammenarbeitsmodelle
  • Aufsetzen des Gesamtprojektes

3. Kontrolle

  • Definition der Regelkreise für die Überwachung, Steuerung und das Berichtswesen

4. Steuerung

  • Fortschrittsmessung, Analyse und Initiierung von Maßnahmen
  • Operatives Risikomanagement: Visualisierung und Management

5. Kommunikation

  • Steuerung von Meetings, Erstellung der Dokumentation
  • Leitung Eskalationen und Durchführung Moderationen
  • Einbindung der Projektstakeholder

6. Marketing

  • Organisation und Moderation von Events (inkl. interne Informationsveranstaltung)
  • Bereitstellung von Templates (Flyer, Newsletter)

Jetzt unverbindlich anfragen:

Vorgehensweise zur Einführung komplexer und systemkritischer Systeme
KHZG Grundlagen und Setup
Krankenhauszukunftsgesetz
je nach Projektgröße

In diesem Paket erhalten sind das Aufsetzen des Projekts, inkl. Zielbild und Programmstrukturplan mit der Programmorganisation sowie Kommunikation.

Mehr erfahren
KHZG Anforderungsdefinition und Lastenheft
Krankenhauszukunftsgesetz
je nach Projektgröße

In diesem Paket erhalten sind die Aufnahme und Analyse der Ist-Situation, die Definition der Soll-Konzeption sowie die Erstellung des Lastenheftes.

 

Mehr erfahren
KHZG Vergabeunterstützung
Krankenhauszukunftsgesetz
je nach Projektgröße

In diesem Paket erhalten sind die Erstellung einer Bewertungsmatrix und die Durchführung der Vergabe.

Mehr erfahren
KHZG Programmmanagement & Projektumsetzung
Krankenhauszukunftsgesetz
je nach Projektgröße

In diesem Paket erhalten sind das gesamt Projektmanagement, die Programmüberwachung und Steuerung während der Umsetzung.

Mehr erfahren
178
Projekte im Rahmen des KHZGs
64
Anzahl der geschriebene Lastenhefte
15
Projektleiter KHZG

Ihre Checkliste zur erfolgreichen Implementierung von IT-Projekten.

Was davon bringen Sie mit für Ihre Digitalisierungsprojekte?

Sich für das richtige IT-System und den passenden Anbieter zu entscheiden, ist bei einer derart komplexen Investitionsentscheidung (Fördergelder, Eigenmittel und/oder Fremdkapital) nicht einfach. Im Bereich der KHZG-Lösungen sind nach eigener Recherche mehr als 200 Systeme von noch mehr Anbietern am Markt verfügbar. Dabei ist nicht transparent, welche Anbieter den benötigten Anforderungen der Kliniken gerecht werden. Die Auswahl gestaltet sich auf der einen Seite bei der Vielzahl der Anbieter als schwierig. Auf der anderen Seite strapaziert die hohe Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen die Auslastung bei den Anbietern. 

Die Einführung der unterschiedlichen Systeme in den 11 Fördertatbeständen bedarf einem umfassenden Multiprojektmanagement, welches insbesondere dann besonders heikel ist, wenn die eigenen Mitarbeiter nur unzureichende Erfahrung im Management von IT-Projekten haben oder zu wenig IT-Ressourcen verfügbar sind.  Somit stellt sich die Frage, wie ein derartiges Programm/Projekt  mit einem hohen Maß an Investitionssicherheit abgewickelt werden kann und die Förderkriterien garantiert erfüllt.

Ausreichende Ressourcen für das Projektmanagement sowie bei den Anwendern (ärztlicher Dienst, Pflege etc.)
Erfahrungen und Wissen für ein spezialisiertes im Projektmanagement und Programmmanagement
Projekterfahrung im Bereich Vergabe, IT-Auswahl und IT-Einführung
Erfahrung in bestehenden Ist-Prozessen sowie den Prozessen der Zukunft
Neutraler zertifizierter IT-Dienstleister (im Sinne des KHZG) zur Bewertung der Mittelverwendung

Erfahren Sie mehr zum KHZG

Ausschreibung und Vergabe

Beim Thema KHZG und Vergabe kommen viele Fragen auf. Welche Risiken gibt es und wie gehe ich bei der Ausschreibung und Vergabe vor?

Nach dem Antrag; vor dem Projekt

Worauf es in den nächsten Schritten ankommt, erklärt Meik Eusterholz, Geschäftsfeldleiter Healthcare im Interview mit Miriam Golis.

Vergaberecht

Erfahren Sie mehr zu aktuellen Themen rund um das Vergaberecht im Kontext des KHZG im Interview mit Miriam Golis und Martin Schumm.

Projektstorys Krankenhauszukunftsgesetz

  • Programm-Setup im Rahmen des KHZG
  • Verbesserung der digitalen Infrastruktur
  • Beratung im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes
  • Digitales Zielbild und Förderbeantragung
  • Digitales Zielbild und Förderbeantragung
  • Digitales Zielbild und Förderbeantragung
  • Digitales Zielbild und Förderbeantragung
  • Projektmanagement für die KHZG-Anträge

Vereinbaren Sie direkt einen Termin mit unseren Experten

Je nach Thema stellen wir für Sie das richtige Expertenteam zusammen. Wählen Sie Ihren Wunschtermin aus unserem Kalender aus und tauschen Sie sich telefonisch oder über Microsoft Teams zu Ihrem Anliegen ganz unverbindlich mit unseren Experten aus. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Termin buchen

Insights zu Healthcare

Ihre Ansprechpartner

Meik Eusterholz

Partner, Geschäftsfeldleiter

Paderborn, Deutschland
Kontakt aufnehmen

Miriam Golis

Geschäftsfeldleiterin

Berlin, Deutschland
Kontakt aufnehmen

Florian Heffeter

Geschäftsführer, UNITY Austria GmbH

Salzburg, Österreich
Kontakt aufnehmen

Nicolina Litschgi

Partnerin, Geschäftsführerin UNITY Schweiz AG

Zürich, Schweiz
Kontakt aufnehmen

Tomas Pfänder

Mitglied des Vorstands

Paderborn, Deutschland
Kontakt aufnehmen